Förderungen

 

Aktuell:

OeMAG Tarifförderung 2018

Am 9. Jänner 2018, 17:00:00 Uhr, stand wiederum ein begrenztes Kontingent an Förderungen nach dem OeMAG-Fördertarif zur Verfügung.

  • Die Förderung gilt für Photovoltaik-Anlagen ab 5,01 kWp, die Anlage kann dabei auch als Überschuss-Anlage (Eigennutzung des selbst erzeugten Stromes) betrieben werden.
  • Voraussetzung zur Teilnahme an der OeMAG-Tarifförderung ist das Vorliegen einer Netzzusage des regionalen Netzbetreibers die vor dem 09.01.2018 ausgestellt sein muss.
  • Der Einspeisetarif beträgt 7,91 Cent/kWh und wird 13 Jahre lang garantiert. Der Investitionszuschuss beträgt € 250,00/kWp.
    (Die Förderungshöhe ist mit 30% der Netto-Investitionskosten begrenzt!)

+++ Kontingent für 2018 bereits vergeben! +++

 

OeMAG Investitionszuschüsse für PV-Anlagen und Stromspeicher

Am 12. März 2018, 17:00:00 Uhr, wurden durch die OeMAG weitere Investitionszuschüsse für Photovoltaik-Anlagen und/oder Stromspeicher vergeben.

+++ Kontingent für 2018 bereits vergeben! +++

 

KLI.EN Klima-Energiefonds-Förderung

Im Rahmen der KLI.EN-Förderung 2017 wurden Photovoltaik-Neuanlagen mit € 275,00/kWp (gebäudeintegriert: € 375,00/kWp) bis zu 5 kWp gefördert. Die Anlagenleistung durfte 5 kWp übersteigen, die Förderung war jedoch mit 5 kWp begrenzt. Die KLI.EN-Förderung ist nicht mit anderen Förderungen vereinbar.

Es ist damit zu rechnen, dass ab ca. Mai 2018 die KLI.EN Förderung in ähnlicher Form wieder verfügbar sein wird.

 

KLI.EN Photovoltaikanlagen in der Land- und Forstwirtschaft

Im Rahmen der KLI.EN-Förderung “Photovoltaik in der Land- und Forstwirtschaft” wurden Photovoltaik-Anlagen mit € 275,00/kWp (gebäudeintegriert: € 375,00/kWp) von 5 bis 50 kWp gefördert.

Es ist damit zu rechnen, dass 2018 die KLI.EN Förderung “Photovoltaikanlagen in der Land- und Forstwirtschaft” in ähnlicher Form wieder verfügbar sein wird.

 

Gemeindeförderungen

Die Stadt Linz förderte Photovoltaik-Anlagen bis 5 kWp mit dem Betrag von € 500,00/kWp. Informieren Sie sich über Förderungsmöglichkeiten in Ihrer Wohnortgemeinde!

 

Wir informieren Sie gerne über die aktuellen Förderungsmöglichkeiten im Detail!