Förderungen

 

Aktuell:

OeMAG Tarifförderung 2017

Am 9. Jänner 2017, 17:00:00 Uhr, stand wiederum ein begrenztes Kontingent an Förderungen nach dem OeMAG-Fördertarif zur Verfügung.

  • Die Förderung gilt für Photovoltaik-Anlagen ab 5,01 kWp, die Anlage kann dabei auch als Überschuss-Anlage (Eigennutzung des selbst erzeugten Stromes) betrieben werden.
  • Voraussetzung zur Teilnahme an der OeMAG-Tarifförderung ist das Vorliegen eines Anerkennungsbescheides der Landesregierung als Ökostromanlage, der vor dem 09.01.2017 ausgestellt sein muss.
  • Der Einspeisetarif beträgt 7,91 Cent/kWh und wird 13 Jahre lang garantiert. Der Investitionszuschuss beträgt € 375,00/kWp.
  • Die Antragstellung musste VOR Baubeginn erfolgen.

Das Förderkontingent 2017 war wiederum in wenigen Minuten vergeben, ab Februar 2017 sind jedoch wieder andere attraktive Förderungsmöglichkeiten verfügbar.

Downloads zur OeMAG Tarifförderung 2017:

 

KLI.EN Klima-Energiefonds-Förderung

Im Rahmen der KLI.EN-Förderung 2017 werden Photovoltaik-Neuanlagen mit € 275,00/kWp (gebäudeintegriert: € 375,00/kWp) bis zu 5 kWp gefördert. Die Anlagenleistung darf 5 kWp übersteigen, die Förderung ist jedoch mit 5 kWp begrenzt. Die KLI.EN-Förderung ist nicht mit anderen Förderungen vereinbar.

 

KLI.EN Photovoltaikanlagen in der Land- und Forstwirtschaft

Im Rahmen der KLI.EN-Förderung “Photovoltaik in der Land- und Forstwirtschaft” werden Photovoltaik-Anlagen mit € 275,00/kWp (gebäudeintegriert: € 375,00/kWp) von 5 bis 50 kWp gefördert.

 

Land Oberösterreich: Förderprogramm “Eigenverbrauchsanlagen für Betriebe”
Beendet für 2016

Das Land OÖ hatte 2016 ein Förderprogramm für Gewerbebetriebe eingerichtet, das PV-Anlagen zur eigenen Stromversorgung mit € 150,00/kWp fördert. Anlagengröße: 6 – 200 kWp, die Gesamtleistung der Anlage muss auf den Stromverbrauch des Unternehmens abgestimmt sein.

 

Förderprogramm “Stationäre Solarstromspeicher” des Landes Oberösterreich – Beendet für 2016

Stationäre Solarstromspeicher die den mittels Photovoltaik erzeugten Strom zur späteren Nutzung speichern wurden 2016 mit € 400,00/kW Nennkapazität gefördert.

 

Gemeindeförderungen

Die Stadt Linz fördert Photovoltaik-Anlagen bis 5 kWp mit dem Betrag von € 500,00/kWp. Informieren Sie sich über Förderungsmöglichkeiten in Ihrer Wohnortgemeinde!

 

Wir informieren Sie gerne über die aktuellen Förderungsmöglichkeiten im Detail!